Termine:

Beginn 2017 Komplettkurs (15 Module)
weitere Informationen unter: www.artemisa.de

Jetzt anmelden


Die Fünf Wandlungsphasen stellen einen elementaren Bestandteil der prozessorientierten Therapie in der Chinesischen Medizin dar. Eingebettet in das große Konzept des Taoismus, bilden sie den Entwicklungszyklus des Menschen im Zusammenhang mit Kosmos, Natur, Himmel und Erde und der eigenen Aufgabe auf dieser Welt ab.

Das Qi zum Fließen bringen. Jede Bewegung, jede Handlung, jede Veränderung wird dabei verstanden als das Wirken von Qi auf seiner Reise durch die Fünf Wandlungsphasen. Besondere Bedeutung kommen dabei, neben einer moderaten Lebensführung und Ernährung, den Emotionen der einzelnen Organsysteme der Fünf Wandlungreiche zu. Im Verständnis der Chinesischen Meister bedeutet ihr angemessener und ausgewogener Ausdruck ein gesundes und erfülltes Leben mit einem fließenden Qi.

Die Behandlung nach den fünf Wandlungsphasen bedeutet in der Regel, den Entwicklungsprozess der Patienten über einige Zeit zu begleiten. Wir richten unsere Wahrnehmung dabei auf die Bewegungen des Qi mit ihren lebensgeschichtlichen und aktuellen Wechsel-Wirkungen auf sein/ihr persönliches Befinden. Das bedeutet, es gibt nicht „die eine" Punktkombination / Behandlungsstrategie für „das Symptom".

Wir behandeln Menschen, nicht Pathologien und fördern mit der individuellen Auswahl der passenden Akupunkturpunkte, Atemtechniken und einem tiefgreifenden Anamnesegespräch den freien Fluß des Qi für diesen Patienten.