×

Nachricht

Leider ist dieser Kurs ausgebucht.

DruckenE-Mail Adresse

Kinesiotape®

Kinesiotape®

Beginn:
16. Mär 2019
Ende:
17. Mär 2019
Anmelde​schluss:
16. Mär 2019
zuletzt aktualisiert:
22. Jan 2019
Kurs-Nr.:
KT19K2
Preis:
249,00 EUR
Ort:
Datum Beginn Ende Dauer Ver­an­stal­tungs­ort
16. Mär 201910:3017:307 Std.Injoy - Köln Porz
17. Mär 201910:3017:307 Std.Injoy - Köln Porz

Beschreibung

Anmeldung mit Bildungsscheck/- Bildungsprämie:

 

Buchung mit Bildungsscheck bitte hier Anmelden

Termine:

 

KT19K2 (1 Modul)
16.03.- 17.03.2019

 

Beschreibung:

 

Das Kinesiotaping stammt ursprünglich aus Japan und wurde vor etwa 30 Jahren von dem Chiropraktiker Kenzo Kase entwickelt. Der Ausdruck „Kinesio" leitet sich von dem griechischen Wort für Bewegung „kinesis" ab. Kinesiotapes oder K-Tapes sind elastische, bunte Pflaster (häufig in den Farben pink, blau, rot, gelb, beige, grün und schwarz), die zur Therapie, Prophylaxe und Nachbehandlung von schmerzhaften Gelenkproblemen und Muskelbeschwerden eingesetzt werden.

Durch KinesoTape® werden Bewegungen nicht eingeschränkt sondern unterstützt, wodurch die inneren Heilungsprozesse aktiviert werden.

K-Active Taping in der Prophylaxe kann bei allen Schmerzproblematiken, bei postoperativen und posttraumatischen Zuständen erfolgreich angewandt werden. Zu den verschiedenen Bereichen zählen unter anderem Orthopädie, Sportphysiotherapie, Lymphologie, Neurologie, Innere Medizin, Gynäkologie, Geburtshilfe oder Kinderheilkunde.

Falsche Anlagetechniken können zu negativen Reaktionen des Körpers führen. Daher sollte die Tapeanlage von einem geschulten, medizinischen Fachmannangelegt werden bzw. sollte der Patient oder Sportler eingewiesen worden sein.

Basiskurs

Themen:

  • Anwendungsgebiete:
    • Fuß,Knie,Schulter,Ellenbogen,Wirbelsäule,Schmerzpunktanlagen
  • Theoretischer Block
    • Krankheitsbilder: Gonarthrose, Hüftgelenk-TEP, Supinationstrauma, Rückenschmerz, Hämatome

Aufbaukurs

Themen:

  • Pro 1: 12 Anlagen, bei denen wissenschaftliche Effizienz vorliegt, z. B. Impingement-Syndrom der Schulter, Patella-Spitzensyndrom usw.
  • Pro 2: Weitere orthopädische und internistische Krankheitsbilder, Zwerchfell-Taping, Menstruationsbeschwerden, Skolios